Es ist ein herrlicher Sonntag im August und ich bin das erste Mal im Treptower Park. Nach 2 Jahren als Neuberliner wurde dies aber auch allerhöchste Zeit. Der Treptower Park ist ein großer, nein – ein riesengroßer Park. Alles tummelt sich hier. Vom Seniorenpaar mit Thermoskanne und flauschigen Sitzauflagen, über Oberkörper unbekleidete muskulöse Seiltänzer bis hin zum Shisha-Pfeifenraucher, der alles für einen chilligen Nachmittag mit seinen Kumpels vorbereitet. Ich weiß das, ich habe ihn gefragt.

Mitten in der Stadt und so viel grün, ich bin beeindruckt. Und auch so viel Wasser. Jede Menge Paddler sind unterwegs, auch ein paar Stand up Paddler, das kannte ich bis dato auch noch nicht. Sie stehen auf einem Surfbrett und paddeln im Stehen, wie ein Gondoliere in Venedig.

Und dann gibt es auch noch eine kleine Insel, die man über eine Fußgängerbrücke erreicht, die Insel Berlin. Auf der Brücke stehen 3 Schwestern aus Albanien. Ich weiß das, ich habe sie gefragt 😉
Und natürlich darf hier der Biergarten nicht fehlen und da Sonntag nachmittag ist, gönne ich mir einen Latte mit einem Kaffeestückchen.

Die Sonne steht tiefer, die Schatten werden länger… nun entstehen die besten Bilder.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
606